Wie ich das Sonntagszimmer erlebe:

"Das Sonntagzimmer wird von vielen gestaltet: Dem Kernteam, das für das geistliche und leibliche Wohl der Gäste sorgt, die im Sonntagszimmer absteigen, um einige Stunden die Atmosphäre eines Daheims zu geniessen. Einige kommen nur zu Mahlzeiten und Austausch mit Ihresgleichen, bis sie im Morgen- oder Mittagsgebet, vielleicht im Mitenand Gottesdienst um 18h 30 entdecken, dass Gott sie noch ganz anders beschenken will. Menschen die unschuldig arbeitslos geworden sind, finden Wertschätzung, und Teamgeist in der Mithilfe z.B. Geschirr spülen, musizieren, spielen, Tische decken, etc. Das Sonntagszimmer hat für manche eine heilende Auswirkung".

-Sr.Sonja (Diakonissin aus Riehen)-